Der Verein stellt sich vor

Klassiksommer Blutenburg

Schlosskonzerte Blutenburg heißt ein neu gegründeter Verein von sieben klassikbegeisterten Münchnern, die sich entschlossen haben, den momentan schwierigen Bedingungen der Covid19-Pandemie zu trotzen und endlich wieder Live-Musik auf eine Bühne zu bringen.

Der Verein fördert die Aufführung klassischer Musik und die aufführenden Künstler. Mit Hilfe von ehrenamtlichem Engagement und eingeworbenen Mitteln veranstaltet der Verein solche Konzerte, welche ohne diese Förderung aufgrund fehlender Wirtschaftlichkeit nicht stattfinden könnten.

Im Mai/Juni 2020 angedacht, ist das Ergebnis ganz zeitnah der Klassiksommer Blutenburg, eine kleine, aber feine Reihe fünf klassischer Konzerte open-air im Juli 2020 im sommerlichen Schlosshof der Blutenburg München, eingebettet in den größeren Zyklus der Blutenburger Sommerbühne, einer Veranstaltung der Internationalen Jugendbibliothek Schloss Blutenburg.

Ein Programm so hoher Qualität in einem so intimen Rahmen ist wohl nur in Zeiten der Covid19-Pandemie möglich. Alle angefragten Musiker sagten sogleich zu, als die Pianistin und Dozentin am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg Carolin Danner sie anrief und ihre mutige Idee für den Klassiksommer Blutenburg vorstellte. Denn nicht nur Konzertbesucher, sondern vor allem auch Musiker sehnen sich nach Konzerterlebnissen live, um somit endlich wieder ihre Musik vor einem sichtbaren Publikum erklingen zu lassen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.